Urlaub auf Kreta

Insel Kreta, Griechenland – antike  Sehenswürdigkeiten und vielseitiges Sportprogramm

Kreta ist die größte und eine die am südlichsten gelegene Insel Griechenlands. Sie hat eine Ost-West Ausdehnung von ca. 260 km bei einer maximalen Breite von 60 km. Hier kann man alle Arten von Urlaub verbringen. Strand- oder Badeurlaub, Städtetouren oder Wanderungen.

Für den Touristen ist die Insel sehr komfortabel per Flugzeug oder Fähre zu erreichen. Die angeflogenen Flughäfen auf Kreta sind Heraklion und Chania. Beide liegen an der Nordküste der Insel und werden von den großen deutschen Flughäfen direkt angeflogen. Die beste Reisezeit ist aufgrund der großen Hitze das Frühjahr und der Herbst.

Kreta hat sowohl für den Pauschaltouristen als auch den Individualurlauber allerlei zu bieten. Vom Massentourismus mit Hotelburgen, Discos und kilometerlangen Sandstränden inkl. Liegestühle in Fünferreihen bis hin zu abgelegenen und authentischen Bergdörfern für den Erholung suchenden Urlauber oder Aussteiger.

Städte auf Kreta
Die drei größten Städte Kretas sind Heraklion, Rethymnon, Agios Nikolaos und Chania (alle liegen an der Nordküste). Im unmittelbaren Einzugsgebiet dieser Ballungsräume befinden sich auch die Zentren des Massentourismus mit allem was dazu gehört. Die Städte selbst zeigen das typische griechische geschäftige Treiben und besitzen allesamt wunderschöne alte venezianische Häfen. Den schönsten Hafen, wie ich selbst finde, hat Chania aufzuweisen.

Landschaft und Wandern auf Kreta
Die Landschaft Kretas ist geprägt von einer mächtigen Gebirgskette im Landesinneren (Ida- und Lefka Ori- Gebirge) und den zahlreichen Hochebenen und Schluchten. Die höchste Erhebung ist mit 2456 Metern der Psiloritis.
Highlights für Wanderer sind die Samaria- und Imbros-Schlucht sowie zahlreiche gut beschriebene Wanderwege in den Gebirgen.
Die Südküste ist im Vergleich zur Nordküste eher dünn besiedelt und hat eine mehr zerklüftete Küste mit hunderten kleiner Badebuchten, Kieselstränden und kristallklarem Wasser. Mein Geheimtipp für die Südküste ist Lutro, das nur per Schiff zu erreichen ist.

Knossos:
Antike Sehenswürdigkeiten gibt es auf Kreta reichlich. Absolutes Highlight für Geschichtsbegeisterte ist jedoch Knossos. Dort können die wiederentdeckten Überreste des sagenumwobenen minoischen Palastes, in dessen Labyrinth Minotaurus gelebt haben soll, besichtigt werden.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Kreta sind:
- der Palmenstrand Vai
- die Hochebene Lasithi
- das Töpferdorf Margarites
- die Kloster Arkadi und Preveli
- die Höhlen Melidoni und Zoniana
- Phaistos
- Matala (ehemalige Hippi-Hochburg)