Urlaub auf Naxos

Insel Naxos in Griechenland – Ursprünglichkeit, Sport ganz modern und Badespass

Naxos ist die größte Insel der Kykladen und besticht durch seine Vielfältigkeit.

Den Urlauber erwartet lange Strände, einsame Buchten, Felsklippen, grüne Hochebenen, kleine Dörfer und kristallklares Wasser.

Ausflüge auf Naxos
Um viel von Naxos erleben zu können, sollte ein Auto oder ein Roller gemietet werden. Die Straßen sind gut ausgebaut, so dass man schnell an sein Ziel gelangen wird. Zwischen den Bergen und Ebenen entdeckt man immer wieder kleinere Dörfer, die zum Verweilen einladen. Es gibt unzählige Klöster zu sehen, Windmühlen, Kirchen und auch Wohntürme.

Aktivitäten auf Naxos
Naxos ist ein Paradies für Sportler. Neben Rad- und Wanderrouten können hier auch Reittouren unternommen werden. Für eine Wandertour eignet sich der Frühling und der Herbst. Eine beliebte Route ist die, die auf den Zeus führt, dem über 1.000 Meter hohen Berg.
Neben Kiting (Kitesurfen) können hier auch Surfbretter zum Wellenreiten ausgeliehen werden. In Agios Georgios können sogar Surfstunden genommen werden.

Strände von Naxos
Die Strände von Naxos zeigen sich im malerischen Weiß.
An der Westküste wird man die schönsten Strandabschnitte finden. Der Strand läuft hier flach ins Wasser, so dass dieser Ort auch für Familien mit kleinen Kindern sehr gut geeignet ist. Hier gibt es kaum Wellen und das Wasser ist glasklar.
Überall an den Stränden gibt es Cafés und Tavernen, wo man verweilen kann.
Windsurfer kommen am Mikri Vigla und Kastraki auf ihre Kosten. Hier können auch Badeurlauber einen tollen Strandtag verleben, die Strände sind kaum besucht.